Bei Corona-Hilfen kommt Fahrt auf

05.09.2023

Viele Unternehmen warten nach wie vor auf die Auszahlung der beantragten Corona-Hilfen. Betroffen sind vor allem Anträge für den Verlustersatz III und den Ausfallsbonus März. Nun gab die EU grünes Licht.

Die COFAG informierte Mitte August, dass die bisher zurückgehaltenen Corona-Hilfen, nun ausbezahlt werden dürfen. Auch nach der Einigung mit der EU auf Auszahlung von Förderungen in Höhe von 750 Mio. Euro ist die Umsetzung mittels einer neuen, nationalen Richtlinie noch offen.

Finanzminister Magnus Brunner kündigte an, dass diese Richtlinie rasch erstellt werden soll, damit die Unternehmen endlich ihre Corona-Hilfen erhalten. Dies sei auch notwendig, da sich die Wirtschaftskammer bereithält, um die Auszahlung einzuklagen.

Aktuell liegt noch keine Richtlinie vor, wir halten Sie auf dem Laufenden.

Weitere Artikel

Ausländische Kapitalerträge hinterzogen

Ausländische Kapitalerträge hinterzogen

Das Bundesfinanzgericht fällte im September 2023 ein hartes Urteil für nicht versteuerte Zinsen aus der Schweiz: Verjährung setzt erst nach 10 Jahren ein, weil das Gericht von Abgabenhinterziehung ausging.